Beiträge mit Schlagwörtern: Verkehrspolitik

Von Wissenschaft, Satire und dem Kampf um die letzten Fässer Schweinefleisch

Da ich meistens Besseres zu tun habe, als mich um den BBT zu kümmern (und damit aus einer subjektiven Sicht auch Besseres als die BBT SE-Vertreter und BBT-Propagandisten*), ist seit dem letzten Blogbeitrag geraume Zeit vergangen. Wie die Pussy Riots

Von Wissenschaft, Satire und dem Kampf um die letzten Fässer Schweinefleisch

Da ich meistens Besseres zu tun habe, als mich um den BBT zu kümmern (und damit aus einer subjektiven Sicht auch Besseres als die BBT SE-Vertreter und BBT-Propagandisten*), ist seit dem letzten Blogbeitrag geraume Zeit vergangen. Wie die Pussy Riots

C'é luce in fondo al tunnel?

C’è luce in fondo al tunnel?

Analisi e spunti sulle politiche infrastrutturali ferroviarie alpine a cura di Raffele Grimaldi Prefazione di Marco Ponti Le infrastrutture di trasporto ferroviario rappresentano un tema su cui l’attenzione dei media in Italia si è concentrata molto negli ultimi anni, con

C'é luce in fondo al tunnel?

C’è luce in fondo al tunnel?

Analisi e spunti sulle politiche infrastrutturali ferroviarie alpine a cura di Raffele Grimaldi Prefazione di Marco Ponti Le infrastrutture di trasporto ferroviario rappresentano un tema su cui l’attenzione dei media in Italia si è concentrata molto negli ultimi anni, con

Österreichs Bundes Bahnen - Schwarze Löcher, Rote Zahlen

ÖBB Österreichs Bundes Bahnen: Schwarze Löcher – rote Zahlen. Wie Österreichs Zukunft durchbohrt wird

nennt sich die spannende Lektüre eines bekennenden Eisenbahn-Fans und Österreich-Kenners, der sich den kritischen Blick von außen bewahrt hat. Dieser ist gelegentlich hilfreich, denn im Inland verhindert Realitätsverweigerung an den entscheidenden Stellen seit Jahren, die Verkehrspolitik auf den Prüfstand zu

Österreichs Bundes Bahnen - Schwarze Löcher, Rote Zahlen

ÖBB Österreichs Bundes Bahnen: Schwarze Löcher – rote Zahlen. Wie Österreichs Zukunft durchbohrt wird

nennt sich die spannende Lektüre eines bekennenden Eisenbahn-Fans und Österreich-Kenners, der sich den kritischen Blick von außen bewahrt hat. Dieser ist gelegentlich hilfreich, denn im Inland verhindert Realitätsverweigerung an den entscheidenden Stellen seit Jahren, die Verkehrspolitik auf den Prüfstand zu