Kategorie-Archive: VIDEO

Risiko Uran in der Val di Susa | Und am Brenner?

Das Wasser, das aus dem Pflerscher Eisenbahntunnel rinnt, hat mehr als 10 Mikrogramm Uran und Arsen intus, während die Weltgesundheitsorganisation für das Trinkwasser einen Grenzwert von 2 Mikrogramm empfiehlt. Das heißt, dass es durch uranhaltige Gesteinsformationen fließt. Das heißt aber

Risiko Uran in der Val di Susa | Und am Brenner?

Das Wasser, das aus dem Pflerscher Eisenbahntunnel rinnt, hat mehr als 10 Mikrogramm Uran und Arsen intus, während die Weltgesundheitsorganisation für das Trinkwasser einen Grenzwert von 2 Mikrogramm empfiehlt. Das heißt, dass es durch uranhaltige Gesteinsformationen fließt. Das heißt aber

Die Situation in der Val di Susa spitzt sich zu | Überzogene Polizeiaktion demütigt und ärgert anständige BürgerInnen

In der Val di Susa wird Recht gebrochen. Am Colle della Maddalena wurden widerrechtlich und ohne Baukonzession eine Großbaustelle errichtet und archäologisch wichtige Fundstätten teilweise zerstört und im Mitleidenschaft gezogen. Die Baustelle wird damit gerechtfertigt, dass die EU-Beiträge verloren gehen,

Die Situation in der Val di Susa spitzt sich zu | Überzogene Polizeiaktion demütigt und ärgert anständige BürgerInnen

In der Val di Susa wird Recht gebrochen. Am Colle della Maddalena wurden widerrechtlich und ohne Baukonzession eine Großbaustelle errichtet und archäologisch wichtige Fundstätten teilweise zerstört und im Mitleidenschaft gezogen. Die Baustelle wird damit gerechtfertigt, dass die EU-Beiträge verloren gehen,

Kritisch, knackig, pointiert | Lothar Gampers Kritik am BBT

Bei den BBT-Diskussionsabenden in Klausen und Brixen hat Lothar Gamper mit einem Impulsreferat in das Thema BBT eingeführt.  Mit einer langen Reihe von Argumenten begründet der in Innsbruck lebende Jurist mit Südtiroler Wurzeln seine kritisch-ablehnende Haltung gegenüber dem so genannten

Kritisch, knackig, pointiert | Lothar Gampers Kritik am BBT

Bei den BBT-Diskussionsabenden in Klausen und Brixen hat Lothar Gamper mit einem Impulsreferat in das Thema BBT eingeführt.  Mit einer langen Reihe von Argumenten begründet der in Innsbruck lebende Jurist mit Südtiroler Wurzeln seine kritisch-ablehnende Haltung gegenüber dem so genannten