Kategorie-Archive: Umwelt/Landschaft

Risiko Uran in der Val di Susa | Und am Brenner?

Das Wasser, das aus dem Pflerscher Eisenbahntunnel rinnt, hat mehr als 10 Mikrogramm Uran und Arsen intus, während die Weltgesundheitsorganisation für das Trinkwasser einen Grenzwert von 2 Mikrogramm empfiehlt. Das heißt, dass es durch uranhaltige Gesteinsformationen fließt. Das heißt aber

Risiko Uran in der Val di Susa | Und am Brenner?

Das Wasser, das aus dem Pflerscher Eisenbahntunnel rinnt, hat mehr als 10 Mikrogramm Uran und Arsen intus, während die Weltgesundheitsorganisation für das Trinkwasser einen Grenzwert von 2 Mikrogramm empfiehlt. Das heißt, dass es durch uranhaltige Gesteinsformationen fließt. Das heißt aber

Die Situation in der Val di Susa spitzt sich zu | Überzogene Polizeiaktion demütigt und ärgert anständige BürgerInnen

In der Val di Susa wird Recht gebrochen. Am Colle della Maddalena wurden widerrechtlich und ohne Baukonzession eine Großbaustelle errichtet und archäologisch wichtige Fundstätten teilweise zerstört und im Mitleidenschaft gezogen. Die Baustelle wird damit gerechtfertigt, dass die EU-Beiträge verloren gehen,

Die Situation in der Val di Susa spitzt sich zu | Überzogene Polizeiaktion demütigt und ärgert anständige BürgerInnen

In der Val di Susa wird Recht gebrochen. Am Colle della Maddalena wurden widerrechtlich und ohne Baukonzession eine Großbaustelle errichtet und archäologisch wichtige Fundstätten teilweise zerstört und im Mitleidenschaft gezogen. Die Baustelle wird damit gerechtfertigt, dass die EU-Beiträge verloren gehen,

Lärmminderung durch Umrüstung auf K- oder LL-Sohle | Erschwinglich und wirkungsvoll

Vor allem beim BBT-Diskussionsabend in Klausen wurde klar, dass sich die BürgerInnen umgehend eine Reduzierung der Belastungen durch den Eisenbahnverkehr wünschen und sich vom BBT in dieser Hinsicht keine Entlastung erhoffen. Dieser soll frühestens – wenn überhaupt – 2025 fertig

Lärmminderung durch Umrüstung auf K- oder LL-Sohle | Erschwinglich und wirkungsvoll

Vor allem beim BBT-Diskussionsabend in Klausen wurde klar, dass sich die BürgerInnen umgehend eine Reduzierung der Belastungen durch den Eisenbahnverkehr wünschen und sich vom BBT in dieser Hinsicht keine Entlastung erhoffen. Dieser soll frühestens – wenn überhaupt – 2025 fertig

Die Alpentransitbörse ist ein wirksames Mittel zur Reduzierung der Transitbelastungen | Leider fehlt der politische Wille…

Die Alpeninitiative ist eine große Schweizer Alpenschutz-Organisation, die sich sehr engagiert mit allen Aspekten des Umwelt- und Menschenschutzes in der Schweiz beschäftigt. Der sehr professionell agierende Verein ist zur treibender Kraft mehrerer zentraler Gesetzesinitiativen im Bereich der Schweizer Verkehrspolitik geworden

Die Alpentransitbörse ist ein wirksames Mittel zur Reduzierung der Transitbelastungen | Leider fehlt der politische Wille…

Die Alpeninitiative ist eine große Schweizer Alpenschutz-Organisation, die sich sehr engagiert mit allen Aspekten des Umwelt- und Menschenschutzes in der Schweiz beschäftigt. Der sehr professionell agierende Verein ist zur treibender Kraft mehrerer zentraler Gesetzesinitiativen im Bereich der Schweizer Verkehrspolitik geworden

Viele Argumente, große Zweifel | BBT-Diskussionsabend in Klausen

Der gestrige BBT-Diskussionsabend im Dürersaal war gut besucht und bot viele Argumente pro und contra und eine angeregte Debatte. Wie es um das Projekt wirklich steht, konnte aber auch gestern nicht wirklich geklärt werden. Zu viele widersprüchliche Informationen sind im

Viele Argumente, große Zweifel | BBT-Diskussionsabend in Klausen

Der gestrige BBT-Diskussionsabend im Dürersaal war gut besucht und bot viele Argumente pro und contra und eine angeregte Debatte. Wie es um das Projekt wirklich steht, konnte aber auch gestern nicht wirklich geklärt werden. Zu viele widersprüchliche Informationen sind im