Autoren-Archive: zigori MEDIA

Uranio e amianto – rischi in Val di Susa | E l’acqua?

Als eine der wenigen italienischen Zeitungen nimmt sich „il fatto quotidiano“ verstärkt des Widerstands gegen den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Torino-Lyon an. Heute wird das Thema „URAN“ wieder aufgenommen und in einem Video verarbeitet. Auch der hohe Asbestanteil im Aushubmaterial wird

Uranio e amianto – rischi in Val di Susa | E l’acqua?

Als eine der wenigen italienischen Zeitungen nimmt sich „il fatto quotidiano“ verstärkt des Widerstands gegen den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Torino-Lyon an. Heute wird das Thema „URAN“ wieder aufgenommen und in einem Video verarbeitet. Auch der hohe Asbestanteil im Aushubmaterial wird

Brennero, la vera frontiera del TAV | Der „fatto quotidiano“ berichtet aus dem Norden

Heute berichtet der „Fatto quotidiano“ über den BBT und die Ungereimtheiten, die mit dem Mega-Projekt zusammenhängen. In einer ausführlichen Video-Reportage wird dabei vor allem auf die Kosten und die ungeklärten Zulaufstrecken eingegangen. (Quelle: Fatto quotidiano, auf das Bild klicken, um

Brennero, la vera frontiera del TAV | Der „fatto quotidiano“ berichtet aus dem Norden

Heute berichtet der „Fatto quotidiano“ über den BBT und die Ungereimtheiten, die mit dem Mega-Projekt zusammenhängen. In einer ausführlichen Video-Reportage wird dabei vor allem auf die Kosten und die ungeklärten Zulaufstrecken eingegangen. (Quelle: Fatto quotidiano, auf das Bild klicken, um

Der Wahnsinn lässt sich auch in Zahlen fassen | Was man mit dem schönen BBT-Geld so alles machen könnte…

Ersetzt einfach das Kürzel „TAV“ mit „BBT“ (und Zulaufstrecken, sind auch nicht billiger!). Lässt sich 1:1 übertragen!

Der Wahnsinn lässt sich auch in Zahlen fassen | Was man mit dem schönen BBT-Geld so alles machen könnte…

Ersetzt einfach das Kürzel „TAV“ mit „BBT“ (und Zulaufstrecken, sind auch nicht billiger!). Lässt sich 1:1 übertragen!

Am Brenner wie in der Val di Susa | Marco Travaglio zeigt den TAV-Jahrhunderbetrug auf

Ich habe noch nie, ich sage, noch nie!, so eine hervorragende Analyse von Großprojekten gehört, wie sie Marco Travaglio gestern Abend in „Servizio Pubblico“ präsentieren konnte. Er zerpflückte alle, wirklich alle Mythen rund um das Projekt Torino-Lyon und seine Aussagen…

Am Brenner wie in der Val di Susa | Marco Travaglio zeigt den TAV-Jahrhunderbetrug auf

Ich habe noch nie, ich sage, noch nie!, so eine hervorragende Analyse von Großprojekten gehört, wie sie Marco Travaglio gestern Abend in „Servizio Pubblico“ präsentieren konnte. Er zerpflückte alle, wirklich alle Mythen rund um das Projekt Torino-Lyon und seine Aussagen…

Risiko Uran in der Val di Susa | Und am Brenner?

Das Wasser, das aus dem Pflerscher Eisenbahntunnel rinnt, hat mehr als 10 Mikrogramm Uran und Arsen intus, während die Weltgesundheitsorganisation für das Trinkwasser einen Grenzwert von 2 Mikrogramm empfiehlt. Das heißt, dass es durch uranhaltige Gesteinsformationen fließt. Das heißt aber

Risiko Uran in der Val di Susa | Und am Brenner?

Das Wasser, das aus dem Pflerscher Eisenbahntunnel rinnt, hat mehr als 10 Mikrogramm Uran und Arsen intus, während die Weltgesundheitsorganisation für das Trinkwasser einen Grenzwert von 2 Mikrogramm empfiehlt. Das heißt, dass es durch uranhaltige Gesteinsformationen fließt. Das heißt aber

„Sie werden dieses Verschwendungsloch tief in ihren Geldtaschen spüren“ | Fritz Gurgiser zu den BBT-„Mehrkosten“

In einem Kommentarbeitrag auf TT-online bringt Fritz Gurgiser das Argument der Mehrkosten für den BBT zur Strecke. LH Platter und BBT-Chef Bergmeister hatten davor mit hohen Mehrkosten gedroht, wenn das BBT-Projekt – wie von der Regierung in Wien erwogen –

„Sie werden dieses Verschwendungsloch tief in ihren Geldtaschen spüren“ | Fritz Gurgiser zu den BBT-„Mehrkosten“

In einem Kommentarbeitrag auf TT-online bringt Fritz Gurgiser das Argument der Mehrkosten für den BBT zur Strecke. LH Platter und BBT-Chef Bergmeister hatten davor mit hohen Mehrkosten gedroht, wenn das BBT-Projekt – wie von der Regierung in Wien erwogen –