Die Situation in der Val di Susa spitzt sich zu | Überzogene Polizeiaktion demütigt und ärgert anständige BürgerInnen

In der Val di Susa wird Recht gebrochen. Am Colle della Maddalena wurden widerrechtlich und ohne Baukonzession eine Großbaustelle errichtet und archäologisch wichtige Fundstätten teilweise zerstört und im Mitleidenschaft gezogen. Die Baustelle wird damit gerechtfertigt, dass die EU-Beiträge verloren gehen, wenn die Bautätigkeit nicht beginnt. So wie beim BBT. Wegen 500 Millionen Anschubfinanzierung und nebulösen Versprechungen für weitere Finanzierungen aus Brüssel, die in keiner Weise abgesichert sind, soll im Eiltempo ein Megaprojekt angegangen werden, das – in der Val di Susa wie am Brenner – 16 bis 20 Mal mehr kosten wird als die „Beiträge aus Brüssel“, die auch nichts anderes sind, als Steuergeld.

(Quelle: NOTAV/Facebook/Youtube)

.

Don Gallo lässt auf Repubblica TV an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig!

(Quelle: Repubblica TV, auf das Bild klicken um zum Video zu gelangen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: